Willkommen

Herzlich Willkommen im Land der Eierschecke, Leipziger Lerchen und Sächsischen Stollen ...

 

Willkommen im Land des Backens!

 

Diese Seiten richten sich an alle, die sächsische Backkunst und Backtradition zu schätzen wissen.

Erfahren Sie Wissenswertes über das sächsische Bäckerhandwerk und ihre Mitglieder. Informieren Sie sich über unsere Seminarangebote der Bäckerfachschule (ADB) Sachsen und den Veranstaltungen der sächsischen Landesinnung Saxonia.

 

Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern auf unseren Seiten.

TERMINVORSCHAU

 

30.03.2020 | Abgesagt: Obermeister-Tagung Thüringen

 

Die Obermeister-Tagung wird in Vieselbach am 30.03. abgesagt. Lutz Koscielsky hat entschieden, dass in den nächsten Tagen der Kontakt zu Ihnen, den Obermeistern, telefonisch aufgenommen wird und über die aktuellen Themen gesprochen wird. Falls sich die Lage bis Juni beruhigt, findet die Jahreshauptversammlung mit Wahl des Vorstandes und der Gremien in Meerane statt.

 

 

05.05.2020 | Tag des Deutschen Brotes

 

Der Zentralverband hat die abendliche Festveranstaltung in Berlin abgesagt. Lassen Sie uns bis Mitte April abwarten, wie wir den Tag in den Regionen begehen können. Die Bäcker-Innung Dresden plant beispielsweise am Morgen in der Landeshauptstadt eine Brotverteil-Aktion. Oberbürgermeister Dirk Hilbert hat bereits für einen Fototermin vor dem Rathaus zugesagt.

 

 

07.06.2020 | Weiter in Planung: Jahresmitgliederversammlung LIV Saxonia und LIV Thüringen

 

Die Landesinnungsverbände Sachsen und Thüringen hatten in ihren Jahreshauptversammlungen im vergangenen Jahr eine gemeinsame Veranstaltung 2020 in Altenburg beschlossen. Leider sind zum geplanten Termin in Altenburg aufgrund einer Marathonveranstaltung keine Hotelzimmer in der nötigen Anzahl mehr frei. Deshalb treffen sich die Thüringer und die sächsischen Delegierten in diesem Jahr in Meerane zu einer gemeinsamen Jahresmitgliederversammlung. Bitte halten Sie sich als Obermeister und Delegierte diesen Termin weiter frei. Falls die aktuelle Lage es zulässt, wird die Tagung stattfinden. Falls nicht, werden Sie rechtzeitig informiert. Weitere Informationen erhalten Sie zu gegebener Zeit hier im Bäckerbrief und in den Obermeister-Informationen.

 

 

28.09.2020 | Auch weiter in Planung: Sächsische und Thüringer Meisterschaft der Jugend im Bäckerhandwerk

 

Auch in diesem Jahr finden die Meisterschaften auf Kammer- und Landesebene in der Akademie Deutsches Bäckerhandwerk Sachsen e. V. in Dresden statt. Der Termin steht. Das Thema: Klima.

 

Aktuelles

DIE GESCHÄFTSSTELLE IST ERREICHBAR UND INFORMIERT

 

Das Coronavirus frisst sich nun doch in unseren Alltag. China, Wuhan erschien bis vor ein paar Tagen noch weit weg. Jetzt überschlagen sich die Ereignisse und das gesellschaftliche Leben wird weitestgehend heruntergefahren. Alle Veranstaltungen, die nicht unbedingt notwendig sind, werden gerade abgesagt. Das ist gut und richtig so. Keine Innungsversammlung, keine Obermeister-Tagung, die nicht auch noch nach Corona stattfinden kann. Viele Herausforderungen und Fragen stellen sich in diesen Tagen. Die Geschäftsstelle ist besetzt und steht für die Innungsmitglieder für alle Fragen und Beratungen zur Verfügung. Mit unserem BäckerBrief bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand.

Seien Sie achtsam und bleiben Sie gesund.

 

Ihre Geschäftsführerin Manuela Lohse

 

ADB SACHSEN: ALLE KURSE WERDEN ABGESAGT.

SO GEHT ES BIS AUF WIDERRUF AN DER ADB SACHSEN WEITER

 

Für den Meisterkurs gilt: Der aktuelle Unterricht im Meisterkurs wird bis mindestens Ostern eingestellt. Für die ÜLU gilt: Die in den nächsten Wochen geplanten ÜLUs werden bis nach Ostern abgesagt. Die betroffenen Betriebe werden informiert, wie es wann weiter geht.

Für die Seminare bis Ostern gilt: Die BBN Seminare und alle weiteren Seminare sind abgesagt. Ersatztermine werden frühestens im Herbst angeboten. Die Rückabwicklung der Anmeldungen erfolgt über das Sekretariat der ADB. Telefonisch ist die Akademie weiterhin für Sie erreichbar.

 

WIRD CORONA DURCH BARGELD ÜBERTRAGEN?

 

Mark Witchi, Leiter der Sektion Impfempfehlung und Bekämpfungsmaßnahmen im Schweizer Bundesamt für Gesundheit, warnt vor Corona-Infizierung über kontaminierte Banknoten. Behauptung: "Viren auf Banknoten können eine Gefahr darstellen, wenn man sich nach dem Anfassen nicht die Hände wäscht und ins Gesicht greift", sagte er der "Wirtschaftswoche". Influenzaviren könnten beispielsweise bis zu 17 Tage auf Banknoten überleben, hätten seine Untersuchungen ergeben.

"Das auf dem Geldstück klebende Virus würde ich mal weitgehend vergessen", sagte dazu der Virologe Christian Drosten, Direktor des Instituts für Virologie an der Berliner Charité. Er sagt, dass die Abläufe nicht abschließend erforscht seien. Aber "wahrscheinlich ist das so, dass diese Viren einfach schwerpunktmäßig mehr über Tröpfcheninfektion übertragen werden, weil sie eben eingeatmet werden müssen".

Günter Kampf, Hygienefacharzt aus Greifswald, sieht zwar eine gewisse Wahrscheinlichkeit, im Umfeld von infizierten Menschen Viren zu finden - etwa auf der Kleidung, auf Brillen und auch Geldscheinen. "Ob das Material noch infektiös ist, weiß man nicht. Ob die Menge ausreicht, um über die Hände auf die Nasenschleimhaut übertragen zu werden und eine Infektion auszulösen, weiß man nicht", sagte er der Deutschen Presse-Agentur.

Laut Europäischer Zentralbank EZB gibt es aktuell keine Belege für eine Übertragung von Corona über Bargeld.

Bewertung: Die Wahrscheinlichkeit, sich an Geldscheinen oder Münzen mit dem neuartigen Coronavirus zu infizieren, ist nach Einschätzung von Experten insofern sehr gering.

 

SONNTAGSFAHRVERBOT FÜR LKW AUCH IN SACHSEN AUFGEHOBEN.

 

Sachsen hat das Sonntagsfahrverbot für LKW bis einschließlich 5. April 2020 aufgehoben. Die Regelung der Lenk- und Ruhezeiten für Lastkraftwagenfahrer bleiben unangetastet.

 

 

SACHSENFOND GEPLANT: ACHT JAHRE KREDIT OHNE ZINSEN.

100.000 EURO FÜR ALLE KLEINEN BÄCKEREIEN MIT BIS FÜNF MITARBEITERN FÜR NULL-PROZENT ZINSEN

 

Die Staatsregierung plant einen sogenannten Sachsenfonds. Der Fond ist für kleine sächsische Unternehmen mit bis zu fünf Beschäftigten gedacht. Ungefähr 200.000 Selbständige gibt es in Sachsen. Ihnen sollen Kredite bis zu 100.000 Euro pro Betrieb zur Verfügung gestellt werden.

 

Das plant der Freistaat:

Vorgesehen ist ein zinsloses, nachrangiges Liquiditätshilfedarlehen von bis zu 50.000 Euro, in Ausnahmefällen bis zu 100.000 Euro, mit einer Laufzeit von bis zu acht Jahren, welches für die ersten drei Jahre tilgungsfrei zur Verfügung gestellt wird.  Sollten Bund oder die EU während der Laufzeit des Programms ein Förderprogramm mit ähnlicher Zielrichtung für die Zielgruppe auflegen, muss dieses Programm vorrangig in Anspruch genommen werden.

 

CORONA: ALLGEMEINES UND HYGIENEMAßNAHMEN.

 

Woran erkenne ich Corona?

 

Erste Krankheitszeichen sind gewöhnliche Erkältungssymptome wie Husten, Schnupfen, Halskratzen und Fieber. Einige Betroffene leiden zudem an Durchfall. Zielorgane von Coronaviren des Menschen sind vor allem die Atemwege. Das heißt, bei einem schweren Verlauf können Atemprobleme oder eine Lungenentzündung eintreten. Nach einer Ansteckung können Krankheitssymptome bis zu vierzehn Tage später auftreten. Gefährlich ist das Virus zumeist nur für Personen mit Vorerkrankungen.

 

Wie wird Corona übertragen?

 

Obwohl die Erkenntnisse zu den genauen Übertragungswegen noch begrenzt sind, kann man Schlüsse aus engen verwandten und bereits länger bekannten Coronaviren ziehen.

 

» TRÖPFCHENINFEKTION: Coronaviren werden von infizierten Menschen oder Tieren über Tröpfchen in die Luft abgegeben und eingeatmet.

» SCHMIERINFEKTIONEN: Hierbei gelangen Erreger, die sich auf den Händen befinden, an die Schleimhäute der Nase oder des Auges, wo sie zu einer Infektion führen können.

 

Kann ich mich mit kontaminierten Lebensmitteln infizieren?

 

Derzeit gilt es als unwahrscheinlich, daß sich Menschen über den Verzehr kontaminierter Lebensmittel oder durch importierte Waren mit dem neuartigen Coronavirus COVID-19 infizieren können. Auch für andere Coronaviren sind keine Berichte über Infektionen durch Lebensmittel oder den Kontakt mit trockenen Oberflächen bekannt. Übertragungen über Oberflächen, die kurz zuvor mit Viren kontaminiert wurden, sind allerdings durch Schmierinfektionen denkbar. Die Stabilität von Coronaviren in der Umwelt hängt von vielen Faktoren wie Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Beschaffenheit der Oberfläche sowie vom speziellen Virusstamm und der Virusmenge ab. Im Allgemeinen sind humane Coronaviren laut Bundesinstitut für Risikobewertung nicht besonders stabil auf trockenen Oberflächen. In der Regel erfolgt die Inaktivierung in getrocknetem Zustand innerhalb von Stunden bis einigen Tagen.

 

Wie kann ich mich schützen?

 

Am besten können Sie sich schützen indem Sie im Alltag auf Händeschütteln verzichten. Im Kontakt mit potentiell Infizierten sollten Sie einen Meter Abstand halten. Es sollten beim Umgang mit Lebensmitteln und Produkten die allgemeinen Regeln der Hygiene des Alltags wie regelmäßiges Händewaschen und die Hygieneregeln bei der Zubereitung von Lebensmitteln beachtet werden. Da die Viren hitzeempfindlich sind, kann das Infektionsrisiko durch das Erhitzen von Lebensmitteln zusätzlich weiter verringert werden.

 

BROT: FILMSTART WIRD VERSCHOBEN.

 

Der Kinostart von "Brot" wird verschoben und auf Mai verlegt. Alle derzeit geplanten Veranstaltungen mit Regiegesprächen oder Brot-Verkostungen müssen zunächst abgesagt werden. Der Veranstalter bemüht sich um Ersatz-Termine. Den genauen Starttermin für "Brot" wird mitgeteilt, sobald die Situation die Festlegung eines verbindlichen Termins zulässt.

Weitere Informationen: http://www.realfictionfilme.de/filme/brot/index.php?id=154

 

 

Folge uns

Landesinnungsverband Saxonia des Bäckerhandwerks Sachsen

Hohe Straße 22 · 01069 Dresden

 

Tel. 0351 8991170

Fax  0351 8991176

info@baeckersachsen.de

MENÜ

LANDESINNUNGSVERBAND SAXONIA DES BÄCKERHANDWERKS SACHSEN