FACHPRAXIS BÄCKEREI

Start in

Tage   Stunden  Minuten

MYTHOS BÄCKERHEFE

WIE VIEL HEFE BRAUCHT EIN BROT

 

Immer häufiger sind Bäckerkunden auf der Suche nach dem besonderen Geschmack, nach Bekömmlichkeit und Naturbelassenheit. Für den Handwerksbäcker eröffnen sich dabei Möglichkeiten, sich vom Einheitsbrot abzuheben und mit kleinen Änderungen in der Rezeptur Brote zu backen, die es nirgendwo sonst gibt. Unser Kurs mit Brotpapst Lutz Geißler vermittelt Ihnen einen Blick über den Tellerrand. Neben der Herstellung spezieller Backwaren (u. a. reine Roggen- und Weizensauerteigbrote, Baguettes, Brioche, Ciabatta) steht die Vermittlung von theoretischem und praktischem Wissen zum Thema geringer Hefeeinsatz und unkonventionelle Sauerteigführung sowie die Arbeit mit "wilden" Mikroorganismen im Vordergrund.

 

Backen mit wilden Hefen | Backen mit extrem wenig Backhefe (0,05 - 0,1%) |

Arbeit mit Einstufen-Sauerteig als alleiniges Lockerungsmittel (ohne Backhefezugabe)

 

 

MONTAG

10.09.2018

9–17 UHR

 

 

Unternehmer/innen, Mitarbeiter/innen Produktion

 

Lutz Geißler, Blogger, Erfolgsautor, Brotpapst

 

180,00 € inkl. Lehrgangsunterlagen, zzgl. MwSt.

Seminar buchen

Erforderlich

Erforderlich

Erforderlich

Erforderlich

Erforderlich

Erforderlich

Erforderlich

Formular wird gesendet...

Auf dem Server ist ein Fehler aufgetreten.

Formular empfangen.

Erforderlich

Erforderlich